Gewürztraminer


Weißweintrauben



Gewürztraminer

Elsässische Rebsorte, die mit etwa 20 Prozent am Sortenbestand dieses Anbaugebietes beteiligt ist. Sie gibt kräftige, runde und körperreiche Weißweine, die ein elegantes, intensives Aroma nach (Rosen / Lychees) haben. Sie sind trocken, in großen Jahrgängen samtig.

Der Gewürztraminer erreicht fast mühelos hohe Reifegrade. Damit fehlt es manchen Weinen an Säure, was sie breit und schwer erscheinen läßt. Häufig versucht man, durch vorzeitiges Ernten Beeren mit einem hohen Säuregehalt zu erhalten, wobei die opulenten Duftnoten geopfert werden und relativ neutrale Weine enstehen.

Die kleinen Beeren haben rosafarbene Schalen, was die tiefgoldene Farbe der Weine zur Folge hat. Die Rebsorte ist frühaustreibend, was sie im Frühjahr spätfrostgefährdet macht, und somit eine geschützte Lage im Weinberg verlangt. Dies und die Tatsache, dass die Erträge die Gewürztraminer hervorbringt, eher bescheiden sind, macht sie nicht gerade zum Favorit der meisten Winzer. Im Elsaß werden in den besten Jahren Spätlesen und Beerenauslesen vom Gewürztraminer produziert, die als Vendange Tardive und Sélection de Grains Nobles auf den Markt gebracht werden.

Synonyme: CHRISTKINDLTRAUBE, CLEVNER, CREVENA RUZIVA, DREIMÄNNER, DRUMIN, FERMENTIN ROUGE, FRENSCHER, FROMENTEAU RPUGE, GELBER TRAMINER, GENTIL ROSÉ AROMATIQUE, GEWÜRZTRAMINER, HEIDA, HEIDEN, KLÄVNER, KLEVNER, LIWORA, MALA DINKA, PINAT CERVENA, PRINC, RÓTCLEVNER, ROTEDEL, ROTER NÜRNBERGER, ROTER TRAMINER, ROTFRANKE, ROUSSELETT, RUSA, SAVAGNIN BLANC, TERMENO AROMATICO, TRAMINER MUSQUE, TRAMINER PARFUMÉ, TRAMINER ROSÉ, TRAMINER ROSSO, TRAMINAC, TRAMINEC, TRAMINI und WEISSER TRAMINER.