Muscadet (Melon)


Weißweintrauben



Muscadet (Melon)

Die einzige für die AOC Muscadet, einem trockenen Weißwein mit feinem Aroma, im Loiretal benutzte Rebsorte.

Nach der geographischen Lage wurde im Jahre 1995 in vier Appellationen unterschieden. Das sind Muscadet (2.270 ha), Muscadet Côtes de Grand Lieu (400 ha), Muscadet des Coteaux de la Loire sur lie (330 ha) und Muscadet de Sèvre-et-Maine (11.000 ha). Der Wein wird als „weiße Antwort auf Burgunds Beaujolais“ bezeichnet.

Es ist unter anderem die Ausbaumethode, die den Muscadet berühmt gemacht hat - kein anderer Wein wird so hergestellt wie er. Nicht länger als einen Winter darf der gärende Wein im Fass oder Tank gelagert werden. Dabei liegt er auf einem Hefebett, das ihn langsam aromatisiert. Der Bodensatz aus Salzen und abgestorbener Hefe, der bei anderen Sorten abgezogen wird, bleibt beim Muscadet bis zum Abfüllen unter dem Traubensaft und steigt langsam nach oben. "La lie nourit le vin", sagen die Winzer, "die Hefe ernährt den Wein."

Die Produktions-Methode Sur lie (auf der Hefe - Hefesatzlagerung) unterliegt strengen Bestimmungen. Die Bezeichnung "sur lie" darf nur auf dem Etikett der drei höherwertigen AC`s (nicht bei der AC Muscadet) aufgeführt werden.

Synonyme sind: MUSCADET, AUXERROIS GROS, LYONNAIS, MEURLON, CLOZIER, GAMAY BLANC FEULLIES RONDES, GROSSE SAINT MARIE, BOURGUIGNON BLANC, PETIT BOURGOGNE, MELON DE BOURGOGNE, PLANT DE LONS-LE-SAULNIE, BIAUNE, PETOIN, MELE, FEUILLE RONDE, PICARNEAU, FEHER NAGYBURGUNDI, GAME KRUGLOLISTNYI.