Tannat


Rotweintrauben



Tannat


Rebsorte aus dem Béarnais und Hauptbestandteil der Madiranweine. Die Tannat verdankt ihren Namen den vielen Farb- und Gerbstoffen, die in ihren Beerenschalen enthalten sind. Die sogenannten Tannine lassen die Weine, zumindest in der Jugend, hart und verschlossen erscheinen, weshalb das französische Weingesetz für die Weine eine Holzfasslagerung von mindestens 20 Monaten verordnet (in der ein Teil der Gerbstoffe ausgeschieden wird). Diese Weine sind lange lagerfähig.

Viele Winzer ziehen heute eine Keltermethode vor, bei der dem Most vor und während der Gärung absichtlich Sauerstoff zugesetzt wird. Auf diese Weise verbinden sich die Tannine oder Gerbstoffe mit dem Sauerstoff, was sie weicher macht.

Trotz dieser Methode sind die meisten Exemplare noch immer sehr kräftig, zeigen sich aber schon in der Jugend fruchtig. Die Weine vertragen einen Ausbau im Barrique aussergewöhnlich gut und auf Grund ihrer Unbekanntheit stimmt sogar meistens das Preis-Qualitätsverhältnis.